top of page

Und dann war es auf einmal still...

Es ist Dienstag. Und eigentlich ist alles in Ordnung: Ich bin gesund und meine Unternehmensgründung schreitet gut voran. Doch in mir tobt ein Wirbelsturm. 1000 Gedanken im Kopf und Ängste und Sorgen stechen in mein Herz: "Wie willst du nur je genug Geld verdienen? Solltest du nicht lieber doch einen Job suchen? Was wenn du versagst?" Ich stehe da und mir ist zum Heulen zumute. Oder doch lieber zum Schreien? Ich fühle mich hilflos ausgeliefert. Verloren. Doch dann fällt mir ein klitzekleiner Zaubertrick ein.


Cut. 3 Minuten später ist es auf einmal ganz still in mir. Stille im Kopf und ein wohlig warmes Gefühl im Herzen.


Ein Wunder? Vielleicht. Oder ein sehr effektiver Zaubertrick 😉 Hast du Lust ihn auch zu lernen? Dann lies einfach weiter.





Erstmal: Herzlichen Glückwunsch für deinen Mut etwas Neues zu lernen. Das zahlt sich für dich aus - versprochen. Denn die Technik, die ich dir zeigen möchte ist wirklich ein wenig magisch. Sie ist kinderleicht zu lernen doch super wirkungsvoll. Hast du Lust? Dann legen wir los.


Was ich dir heute schenken möchte, ist eine Anleitung für eine sehr einfache und dafür umso wirkungsvollere Meditation. Du findest eine Anleitung in Schriftform unterhalb. Lies sie dir am besten durch. Oder bitte jemanden sie dir vorzulesen.


Tipp: Schreibe mir, dann schicke ich dir gerne eine Audio Aufnahme von der Meditation, damit du dich ganz auf sie einlassen kannst. Ganz einfach per E-Mail an julia@herzenslachen.at


Anleitung: Innere Stille in nur 3 Minuten:


  • Setze oder lege dich an einen Ort, wo du für ein paar Minuten ungestört bist.

  • Wenn du sitzt: Achte darauf, dass dein Rücken gerade ist und du gut aufrecht bist. Schiebe dein Kinn leicht nach hinten.

  • Gib nun dein gesamtes Gewicht an deine Unterlage ab. Wenn du sitzt lasse deinen Kopf sanft balancieren.

  • Deine Handflächen liegen entspannt auf deinen Oberschenkeln oder neben dir.

  • Schließe nun deine Augen.

  • Beginne nun innerlich zu lächeln. Lass das Gefühl eines Lächelns in dir auftauchen.

  • Und sobald du es spüren kannst, lass das Lächeln aus deinen Augen entstehen. Denke dafür einfach gleichzeitig an das Lächeln und deine Augen. Spüre wie dieser einfache Gedanke an die Augen und das Lächeln genügt, um das Lächeln in deine Augen zu bringen.

  • Bleibe für ca. 3 Minuten bei dieser Übung.

  • Dann öffne wieder die Augen und nimm wahr, wie du dich jetzt fühlst.

  • Wiederhole diese Übung mehrmals täglich - immer dann, wenn du merkst, dass es in dir turbulent oder mühsam wird.


Du möchtest gerne zusammen meditieren? Ab Mai biete ich einen Online-Meditationskurs an. Schreibe mir gerne schon Mal für nähere Informationen.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page